Kontrolle & Zertifizierung

Abschluss des Kontrollvertrages

Sobald Sie den Bio-Kontrollvertrag unterschrieben haben, gilt Ihr Betrieb als Bio-Betrieb. Die Umstellungszeit beginnt zu laufen. Ab diesem Zeitpunkt sind Sie verpflichtet, die Bio-Bestimmungen einzuhalten. Sollte das noch nicht zur Gänze möglich sein, vereinbaren wir bei der ersten Bio-Kontrolle entsprechende Fristen.

Umstellungszeit

Die Umstellungszeit beträgt im Normalfall 2 Jahre. Der erste Anbau – 24 Monate nach Unterzeichnung des Bio-Kontrollvertrags – kann als anerkannte Bio-Ware verkauft werden. Tierische Produkte gelten 24 Monate nach Kontrollvertrags-Abschluss als Bio-Produkte.
Über die Möglichkeiten einer vorzeitigen Anerkennung informiert Sie unsere Serviceabteilung gerne.
Oder beachten Sie unsere beiden Info-Blätter zu diesem Thema:
Info-Blatt Umstellung
Info-Blatt Verkürzung der Umstellungszeit von Flächen

Zertifikat

Nach der jährlichen Bio-Kontrolle erhalten Sie ein Zertifikat. Auf diesem Dokument sind alle Ihre Produkte mit dem entsprechenden Status (konventionelle Ware, Umstellungsware, anerkannte Bio-Ware) aufgelistet. Dieses Zertifikat ist sozusagen das „Zeugnis“ für Ihren Bio-Betrieb.

Ablauf der Bio-Kontrolle und Zertifizierung

Erstkontrolle für Neueinsteiger
laufende Kontrollen
Information über den Bio-Landbau
Unterzeichnung des Bio-Kontrollvertrags
Erstkontrolle durch die ABG Normalkontrolle einmal jährlich,
zusätzliche Stichprobenkontrollen sind möglich
 Vereinbarung von Fristen  beim Auftreten von Mängeln:
– Probenahme im Verdachtsfall
– Vergabe von Sanktionen und Fristen
 Behebung von Mängeln innerhalb der Umstellungszeit  Behebung der Mängel innerhalb der vorgegebenen Frist
jährliche Zertifizierung der Produkte mit dem entsprechenden Status

Nähere Informationen zu unserer Kontroll- und Zertifizierungstätigkeit finden sie in unserem Zertifizierungsprogramm: Link zum Zertifizierungsprogramm