Achtung NEU: Genehmigungspflicht bei Eingriffen an Tieren auf Bio-Betrieben!

 

Ab 1.1.2020 muss für die meisten Eingriffe eine Genehmigung bei der Landesregierung eingeholt werden. Dazu wurden vom zuständigen Ministerium 2 Formulare entwickelt:

  • fallbezogener Einzelantrag für bestimmte Eingriffe an einzelnen Tieren oder Tiergruppen
  • betriebsbezogener Antrag für bestimmte Eingriffe während eines bestimmten Zeitraums

 

  1. Vorgehensweise bei der Antragstellung:

Folgende Vorgehensweisen müssen laut zuständigem Ministerium eingehalten werden:

 

1.1. Fallbezogener Einzelantrag für bestimmte Eingriffe an einzelnen Tieren oder Tiergruppen

Betrifft:

  • Einziehen von Nasenringen bei Zuchtstieren
  • Enthornung von über sechs Wochen alten Rindern

Das vollständig ausgefüllte Antragsformular muss an die jeweilige Landesregierung (siehe Kontaktdaten) gesendet werden.

Nach umgehender Bearbeitung durch die Behörde erhalten Sie für diese einzelnen Fälle eine Genehmigung per Bescheid. Dieser Bescheid muss für die Bio-Kontrollen vor Ort bereitgehalten werden.

 

1.2. betriebsbezogener Antrag für bestimmte Eingriffe während eines bestimmten Zeitraums

Betrifft:

  • Enthornen von Kälbern unter einem Alter von sechs Wochen
  • Enthornen von weiblichen Kitzen für die Nutzung als Milchziegen bis zu einem Alter von vier Wochen
  • Kupieren des Schwanzes bei weiblichen Zucht-Lämmern bis zu einem Alter von sieben Tagen

Das vollständig ausgefüllte Antragsformular muss an die jeweilige Landesregierung (siehe Kontaktdaten) gesendet werden.

Nach umgehender Bearbeitung durch die Behörde erhalten Sie das Formular von der Behörde zurück. Mit Erhalt des von der Behörde bestätigten Formulars gilt der Antrag auf Durchführung der am Formular genannten Eingriffe bis auf Widerruf als vorläufig genehmigt, längstens jedoch bis zum 31.12.2022.

Dieses von der Behörde vorläufig genehmigte Antragsformular müssen Sie für die Bio-Kontrollen vor Ort bereithalten. Im Zuge der Kontrolle muss die Kontrollstelle Ihre Angaben auf Plausibilität prüfen und auf dem Formular bestätigen.

 

  1. Formulare:

Für beide Fälle gibt es jeweils 2 Formularversionen:

  • eine Papierversion zum Ausfüllen per Hand
  • eine elektronische Version zum Ausfüllen per Computer

Sie finden diese Formulare unter diesem Link, oder Sie fordern Sie bei Ihrer Landesregierung an.

 

  1. Ausfüllhilfen:

Bitte beachten Sie auch die vom Ministerium erarbeiteten Ausfüllhilfen, die Sie hier finden.

 

  1. Sonderregelungen für andere, nicht über die oben genannten Formulare abzuhandelnden Eingriffe:

Für andere Eingriffe (z. B. Verkleinerung der Eckzähne bei Ferkeln) besteht die Möglichkeit, bei der Landesregierung (siehe Kontaktdaten) ein formloses Ansuchen zu stellen.

 

  1. Überprüfung im Zuge der Kontrolle 2020:

Falls bei Ihrer Bio-Kontrolle 2020 eine der oben genannten Genehmigungen fehlen sollte, wird dieses Fehlen in den Kontrollbericht aufgenommen. Der Bio-Status der Tiere wird jedoch 2020 noch nicht beeinflusst.

Achtung Ausnahme: Einziehen von Nasenringen bei Zuchtstieren: Hier besteht schon seit einiger Zeit eine Genehmigungspflicht durch die Landesregierung. Fehlt diese Einzelgenehmigung, muss lt. Vorgabe des zuständigen Ministeriums der Bio-Status des betroffenen Tiers aberkannt werden.

 

 

Stand 16.12.20119